Person


Kleiner Marco1981:
 Als Sonntagskind erblickt Marco Brüser am 29. November 1981 in Bremerhaven das Licht der Welt. Voll ungebremstem Tatendrang beginnt er bereits mit neun Monaten das Laufen. Kleine Wunden am Kopf lassen nicht auf sich warten. Und der Berufswunsch steht schnell fest: Stuntman! Marco weiß worauf es ankommt und beginnt zielstrebig mit der Königsdisziplin, dem Blockflötenunterricht. Später sollen Luft- und E-Gitarre folgen. Das "Publikum“ im Hause Brüser rast (teils davon).

1987: Um die lärmenden Hobbies des vielversprechenden Sprösslings in die Außenwelt zu verlagern, schenken die Eltern Marco einen Fußball ... Fehlanzeige! Erst der kurz darauf unter dem Weihnachtsbaum liegende Zauberkasten begeistert Marco. Ab sofort wird Familie Brüser permanent mit immer neuen Kunststücken konfrontiert. 

Seiltrick1994: Das Üben hat sich gelohnt! Seit 1994 steht Marco Brüser regelmäßig auf der Bühne und bezaubert sein immer größer werdendes Publikum. Bereits jetzt trauen Freunde der Familie ihm die Übernahme der Sendung WETTEN DASS!! zu.

1997: entstehen erste Kontakte zur „Magic Company Bremerhaven". Hier lernt das junge Talent auch Kollegen aus anderen künstlerischen Genres kennen. Austausch, Inspiration, Know-how und Kritik unter Kollegen formen eine professionelle Darbietung. 

1998:
 Ohne ernsthafte Absichten angetreten, wird der 16-jährige in Hamburg norddeutscher Jugendmeister. Er belegt den ersten Platz in der Sparte 'Comedy' und wird so auch automatisch Mitglied des „Magischen Zirkels von Deutschland". Im selben Jahr erringt er weitere Preise beim „Prix Juventa Magica" in Berlin. 

1999: Im Juni setzt sich Marco auch auf Bundesebene durch und wird "Bester deutscher Jugendzauberkünstler" - ebenfalls im Bereich 'Comedy'. Inzwischen berichten Radio und Zeitung auf regionaler Ebene über die Erfolge. Das Fernsehen lässt nicht lange auf sich warten und es folgen Auftritte in der ARD, beim NDR und SAT.1. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen und Künstleragenturen beginnt - der Auftrittsradius vergrößert sich schlagartig. Es folgt die erste eigene Theaterproduktion unter dem Titel "Junge Zauberkunst". Marco Brüser ist dabei Initiator, Organisator und Moderator in einer Person und absolviert mit diesem Programm mehrere deutschlandweite Auftritte. Mit fünf weiteren Kollegen bilden sie zusammen das „Junge Zauberkunst Six-Pack“.

Marcomania2001: „Marcomania" heißt es Anfang Oktober im ausverkauften Theater im Fischereihafen in Bremerhaven. Das erste, eigene und abendfüllende Soloprogramm vereint eindrucksvolle Zauberkunst und ansprechende Comedy.

2002: Endlich was “vernünftiges“: Brüser macht sein Abitur. Kurz darauf folgt der Zivildienst. Trotz Tätigkeit im OP und dem Bereitschaftsdienst in der Pflegergruppe eines Bremerhavener Krankenhauses ("Marco, gib sofort die Zwangsjacke wieder her!")  bleiben genug Zeit für die Kunst und viele Auftritte. Vollkommen ohne Requisiten und nur mit einem Mikrofon "bewaffnet", steht Marco zudem das erste Mal als Stand-up Comedian auf der Bühne. Eine prägende Erfahrung. Brüser schreibt an weiteren Texten.

2003: Los geht´s auf Weltreise: Nur mit einem Rucksack, wenig Geld und viel Neugier geht es auf vier Kontinente: Der 21-jährige reist nach London, San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, Hawaii, Sydney, Melbourne und Johannesburg. Auch steht er in Harare (Simbabwe) für die „Zimbabwe German Society" auf der Bühne des Goethe Instituts. Nach etwa zwei Monaten geht es zurück nach Deutschland. Es folgt ein Praktikum im Hörfunk bei Radio Bremen.

Brüser SAT.12004: Marco Brüser wird als Gastkünstler zu seiner ersten Kreuzfahrt auf dem Luxusliner „MS Europa" engagiert. Die Reise führt von Istanbul bis Malta und Brüser steht in mehreren Shows insgesamt 8 Mal auf der Bühne. In diesem Jahr folgen weitere Auftritte in Deutschland - unter anderem im Rahmen der Auftrittsreihe "Brüser & Co.". Der “Fischkopp“ zieht nun nach Köln und beginnt dort das Studium der Medienwissenschaften an der Universität. Es folgt die erneute Qualifikation für die „Deutschen Meisterschaften der Zauberkunst" und wenig später die Moderation bei einer Großveranstaltung der Formel 1 in Hockenheim.

2005: Der Kleinkunstabend „WOW Faktor" - die neueste Brüser-Produktion - feiert wenig später in Bremerhaven Premiere. Kreuzfahrtengagements für AIDA Cruises werden für Marco Brüser eine ab nun immer wieder interessante Kombination aus Beruf und Freizeit.

Brüser im NDR2006: Innerhalb der TV-Sendung "Lust auf Norden" wird Marco Brüser zauberhafter Außenmoderator für das NDR Fernsehen. Mehr als 15 Folgen werden ausgestrahlt. Spektakulär wird es auch bei einer gefährlichen Zwangsjackenentfesselung: Brüser hängt dabei kopfüber und in 20 Metern Höhe an einem Kran, das Seil brennt und es bleiben weniger als 3 Minuten ... es klappt! Im selben Jahr beendet Marco Brüser nach dem Vordiplom sein Studium, zieht zurück nach Bremerhaven und erfüllt sich einen Kindheitstraum: Er beginnt in Hamburg eine Ausbildung zum Privatpiloten für Hubschrauber. In den kommenden Jahren folgt auch die Ausbildung zum Berufspiloten und Fluglehrer für Hubschrauber und Brüser wird ebenfalls als Prüfer vom Luftfahrt Bundesamt anerkannt. Parallel tritt er weiterhin auf Veranstaltungen als Zauberkünstler, Comedian und Moderator auf.

2008: Neben weiteren Auftritten wird der Bremerhavener ein fester Bestandteil als Trickdieb, Lockvogel und TV-Tester in der WDR und NDR Sendung: „Kriminalreport“. Es folgen mehrere Staffeln dieses Formates.

Brüser 20092009: Viel Medienpräsenz: Ab jetzt “klaut“, testet und zaubert Brüser auch mit versteckter Kamera für TV-Sendungen von RTL (Explosiv, Explosiv Weekend, Punkt 12, RTL Nord),  ProSieben (Taff), SAT.1 (Planetopia), ZDF (Hallo Deutschland), BR (Wiesn, Täter, Polizei), RTL 2 (Schau Dich Schlau). Auch moderiert Marco im November und Dezember das Weihnachtsvarieté „Santa Spektale“ in Bremen.

2010: Das neue Soloprogramm „Zauberhafte Comedy zum Reinbrüsern“ wird mit großem Erfolg im Theater im Fischereihafen in Bremerhaven prämiert. Ein schwerer Schicksalsschlag sorgt kurz darauf jedoch für eine künstlerische Pause. Marcos Eltern verunglücken im Rahmen der Fussball-WM bei einem Autounfall in Südafrika. Private Angelegenheiten haben nun Priorität.

2012: Aktuell als Pilot und Fluglehrer in Festanstellung tätig, bekommen Auftritte bei Events, auf Messen und Kreuzfahrten für z.B. TUI Cruises wieder erhebliche Bedeutung. Das neue Programm heißt „Wie KLEIN ist groß?“ und vereint fingerfertige Tricks, smarte Comedy und beeindruckende Blickwinkel. In diesem Jahr ist Brüser auch zu Gast bei der Zauber-Weltmeisterschaft in Blackpool, England.

2013: verbindet Brüser zum ersten Mal seine Leidenschaft des Fliegens mit der des Comedians und Moderators und ist als souverän lustiger Pilot im Rahmen eines Hubschrauber-Schnupperfluges in der RTL Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ mit Kandidat Ricardo Bilecki zu sehen.

2014: Kreuzfahrtengagements führen Brüser in diesem Jahr in die Südsee, den Orient und durchs Mittelmeer. Zudem tritt der Bremerhavener neben zahlreichen Firmenevents und Privatfeiern auch 2 Mal für den Bundesligisten des VfL-Wolfsburg auf. Im Jahr des WM Sieges der deutschen Nationalmannschaft bildet das Engagement auf der VfL Spieler-Weihnachtsfeier das Highlight.

2015: An Bord von MS AMADEA tritt Brüser im Panama-Kanal auf. Auch ist er wieder im ZDF und dem Bayrischen Rundfunk zu sehen und besucht erneut die Zauber-WM in Rimini in Italien. Neben einem intensiven Comedy-Workshop in Potsdam tritt Marco auch englischsprachig bei der internationalen Verleihung des Typo 3 Awards in Amsterdam auf.  

2016: Die Teilnahme der alljährlichen Kulturbörse in Freiburg ist auch in diesem Jahr ein MUSS. An Bord des neuen ZDF Traumschiffs trifft Marco Brüser zudem die Late-Night-Legende Harald Schmidt und es beginnt ein inspirierendes Gespräch. Komplett ohne Zauberrequisiten tritt Marco mehrfach als Stand-up Comedian auf und präsentiert sich unter dem Programmtitel: „Abgehoben – ein Pilot packt aus!“. Die Stand-up Pilotencomedy wird in diesem Jahr weiter ausgebaut und die Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Bremer Comedypreis) stehen auf dem Programm. Marco steht erstmals für das deutschlandweit agierende GOP Varieté auf der Bühne und ist ab sofort "Stammgast" im Rahmen der Auftrittsreihe "Komische Nacht - der Comedymarathon". In der Zukunft ist noch viel von ihm zu erwarten ...

2019: Es ist schwer an Restkarten für Marcos Deutschlandtour zu kommen. Mehrmals wöchentlich ist Brüser zudem als sympathischer Comedian und Moderator im TV zu sehen ... 😉